BETEILIGUNGSKONGRESS BADEN-WÜRTTEMBERG VERSCHOBEN INS JAHR 2021

Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Beteiligungskongress Baden-Württemberg als große Präsenzveranstaltung in das nächste Jahr verschoben. Bis dahin möchten wir aber gerne mit Ihnen zu den Themen Bürgerbeteiligung und bürgerschaftliches Engagement in Verbindung bleiben und Ihnen verschiedene Angebote machen. Dazu haben wir uns Folgendes überlegt:

Am 8. Oktober 2020 setzen wir mit einem Online-Format mit Staatsrätin Gisela Erler, Minister Peter Hauk MdL, Minister Winfried Hermann MdL, Christoph Dahl (Baden-Württemberg Stiftung) und weiteren Gästen einen Startpunkt. Ab diesem Tag bieten wir hier auf dieser Internetseite als Plattform für Bürgerbeteiligung und bürgerschaftliches Engagement ein breites Angebot. Vorträge zu den Kongressthemen, Online-Seminare und andere Formate sowie eine umfangreiche Projektdatenbank laden zum Austausch ein. So wollen wir gemeinsam mit Ihnen auf den Beteiligungskongress Baden-Württemberg in 2021 hinarbeiten.

Flyer Kongressverschiebung

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER UND BLEIBEN SIE IN KONTAKT

Bleiben Sie auf dem Laufenden, welches Programm wir Ihnen auf dieser Plattform zu den Konferenzthemen bieten. Erhalten Sie Neuigkeiten zum Beteiligungskongress Baden-Württemberg und Einladungen zu kommenden Vorträgen und Online-Seminaren.

Newsletter abonnieren
Der Weg von der Auftaktveranstaltung zum Kongress
Auftakt am 8. Oktober 2020

Online-Format gemeinsam mit:

Gisela Erler
Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg

Peter Hauk MdL
Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz des Landes Baden-Württemberg

Winfried Hermann MdL
Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg

Christoph Dahl
Geschäftsführer Baden-Württemberg Stiftung gGmbH

und mit weiteren Gästen

Was uns bewegt

Die gesellschaftlichen Veränderungen, denen wir tagtäglich ausgesetzt sind, blasen uns aus verschiedenen Richtungen ins Gesicht. Die einen nehmen es als Gegenwind wahr, dem sie als Einzelne nichts entgegenzusetzen haben. Anderen gelingt es, die Kraft des Winds aufzunehmen und als Antrieb zu nutzen. Wie die Flügel eines Windrades.

Tatsächlich haben Bürgerbeteiligung und bürgerschaftliches Engagement viele Gesichter. Aber was sie vereint, ist die Einsicht, dass man mehr erreicht, wenn man sich mit anderen zusammentut. Je mehr Flügel ein Windrad hat, desto leichter und schneller dreht es sich. So wird auch das Engagement in Kooperationen oder Netzwerken immer wichtiger. Denn miteinander lässt sich einfach mehr bewirken, gestalten und erreichen. Heute und für die Zukunft. Im Kleinen wie im Großen.

Wir können alles, am besten gemeinsam. Unter diesem Motto möchten wir Sie dazu einladen, mit uns die Zeit hin zum Beteiligungskongress Baden-Württemberg im Jahr 2021 gemeinsam zu gestalten. Im Mittelpunkt stehen konkrete Möglichkeiten gelingender Zusammenschlüsse und Kooperationen zwischen Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung und Wirtschaft, die wir zeigen und miteinander in den Austausch bringen möchten.

Das sind unsere Themen

Klimaschutz:
… umdenken und umsetzen
• Ansätze für mehr Klimaschutz
• Ideen zur Mobilität der Zukunft

Gesellschaft:
… verbinden und teilhaben
• Ansätze für gelingende Inklusion
• Ideen zum gesellschaftlichen Zusammenhalt

Lebensräume:
… ausbauen und stärken
• Ansätze für zukunftsweisende
Quartiersentwicklung
• Ideen für starke ländliche Räume

Öffentliche Meinung:
… einmischen und mitreden
• Ansätze für mehr öffentliche Wahrnehmung
• Ideen für wirklichen Austausch anstelle
von bloßer Meinungsmache

GESTALTEN SIE DEN BETEILIGUNGSKONGRESS AKTIV MIT

Hiermit möchten wir Sie einladen, Ihr Projekt, egal ob groß oder klein, im Rahmen unserer Projektdatenbank vorzustellen. Uns interessiert, wie Sie die Zusammenarbeit zwischen Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung und Wirtschaft zu den oben genannten Themen gemeinsam vor Ort in Baden-Württemberg gestalten. Auch im Rahmen der Corona-Pandemie sind ganz neue Initiativen und neue Wege für Bürgerbeteiligung und bürgerschaftliches Engagement entstanden. Lassen Sie uns auch an diesen Erfahrungen teilhaben. Reichen Sie Projekte ein, die zu den obigen Themen in diesem Zusammenhang entstanden sind.

Zum Projektaufruf
Eine Veranstaltung von:
Mit Unterstützung von:
In Kooperation mit: