Lade Veranstaltungen

Impuls von Natalie Steiner und Silvia Floris vom Caritas-Bezirksverband Ettlingen mit anschließender Diskussion

Die ehrenamtliche Berater*innengruppe im Projekt E-LIV „Ettlingen – lokal, interkulturell, vernetzt“ begleitet ein lokales Netzwerk aus Beratungs- und Sozialdiensten bei der Frage, wie die hauptamtlichen Angebote für Menschen mit Migrations- und Fluchtbiografie einfacher genutzt werden können. Welches Verständnis von Beratung gibt es in Deutschland und was bringen die Menschen aus ihren Herkunftsländern mit? Was wissen neuzugezogene Menschen über die lokalen Beratungsangebote? Diese und viele weitere Fragen wurden gemeinsam in regelmäßigen Austauschtreffen diskutiert. Mithilfe dieser bunt gemischten Gruppe von circa zehn Menschen mit Flucht- und Migrationsbiografie haben wir einen Perspektivwechsel in vielerlei Hinsicht geschafft. In der Berater*innengruppe engagieren sich Jugendliche und Erwachsene, Männer und Frauen, Neuzugezogene genauso wie Menschen, die schon fast ihr ganzes Leben in Deutschland verbringen. Die große Vielfalt an Erfahrungen und Meinungen bereichert die Treffen und Diskussionen. Die ehrenamtlich Engagierten haben die Möglichkeit sich auf Augenhöhe mit lokalen Akteuren an einem gemeinsamen Vorhaben zu beteiligen und die Angebote in ihrer Stadt aktiv mitzugestalten. Sie engagieren sich mit viel persönlichem Einsatz und bereichern das Vorhaben mit ihren individuellen Erfahrungen und Blickwinkeln. So können die Menschen, um die es tatsächlich geht, ihre Ideen und Wünsche direkt in die Weiterentwicklung der Unterstützungsangebote einfließen lassen.

Anmeldung

Nach oben